Priess A/S

Niedrigtemperatur-Shunt-Station

In der Vergangenheit mussten Druck und Temperatur im gesamten Rohrnetz erhöht werden, um bei den Verbrauchern am Rand des Gebiets ausreichende Temperatur und ausreichenden Durchsatz zu bekommen.
Der Zweck einer Niedrigtemperatur-Shunt-Station besteht darin, das Leitungsnetz mit niedriger Temperatur fahren zu können. Das verringert durch den geringeren Wärmeverlust an den Rohren die Energiekosten und verbessert gleichzeitig die Reichweite.

Plug & Play

Bei Priess möchten wir dem Kunden die Sorgen abnehmen, indem wir die Station mit kompletter Installation, druckgeprüft und EAFIS-getestet (Inspektion und Prüfung vor der Inbetriebnahme) übergeben. Das bedeutet, dass bei der Installation lediglich noch Fernwärmerohr und Versorgungskabel angeschlossen werden müssen.

  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
blank

Weitere Details

Vorlauf mit Shunt-Funktion

Bei Priess gibt es die Möglichkeit, eine Vorlaufpumpstation mit Shunt-Funktion auszurüsten. Dies bedeutet, dass nicht nur der Differenzdruck erhöht werden kann, sondern dass das Rohrnetz auch eine niedrigere Vorlauftemperatur erhält, die einen geringeren Wärmeverlust ergibt.
Durch die Verwendung einer Standard-Vorlaufpumpstation mit Shunt-Funktion werden schlechte Versorgungsbedingungen beseitigt, und das Heizwerk muss nicht mehr den Druck und die Temperatur im Leitungsnetz erhöhen. Auf diese Weise kann das System mit Niedrigtemperatur betrieben werden und es können durch den geringeren Wärmeverlust gleichzeitig Energiekosten gespart werden.

Rücklauf mit Shunt-Funktion

Bei Priess gibt es die Möglichkeit, eine Rücklaufpumpstation mit Shunt-Funktion auszurüsten. Das bedeutet, dass nicht nur der Druck in der Rücklaufleitung erhöht werden kann, sondern das System gleichzeitig mit Niedrigtemperatur betrieben werden kann, was durch den geringeren Wärmeverlust Energiekosten spart und eine bessere Reichweite ermöglicht.
Durch die Verwendung einer Standard-Rücklaufpumpstation mit Shunt-Funktion werden schlechte Versorgungsbedingungen beseitigt, und das Heizwerk muss Druck und Temperatur im Leitungsnetz nicht mehr erhöhen.

Vor- und Rücklauf mit Shunt-Funktion

Es ist möglich, die beiden oben genannten Einrichtungen zu kombinieren, wodurch eine Station entsteht, die sowohl Vor- als auch Rücklauf mit Shunt-Funktion enthält.

Sie möchten mehr erfahren?

Gerne stehen wir Ihnen für ein unverbindliches Gespräch über Ihr Projekt zur Verfügung.

Diese Website wird durch Google-reCAPTCHA geschützt – es gelten die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen.

Katja Tessin

Key Account Manager

blank